Donnerstag, 16. April 2009

Schwurbelig...

... das ist so ungefähr, wie ich mich gerade fühle. Aber: selber schuld! Wenn man Billard-spielend die Nacht durchsäuft, muß man sich für die Nebenwirkungen nicht bedanken. Jetzt sitze ich wieder in meinem Keller (aber pssst! meine Auftraggeberin [die übrigens natürlich auch wahnsinnig begeistert war, als ich dermaßen betankt zurück ins Haus krawallerte] sitzt im Kellerraum neben mir, und die Nähmaschine rattert...) und tippe meinen Restrausch in diesen Post - vielleicht geht er ja dann weg!?
Na, da können wir doch glatt mal eine kleine Umfrage machen: wann war Euch denn da letzte Mal dergestalt schwurbelig? (Aber bitte verschont mich mit Kommentaren darüber, wie die holde Weiblichkeit im allgemeinen oder auch ganz besonderen zu dieser Art Schwurbeltum steht!) Ran an die Kommentare - vielleicht schaffe ich ja mit diesem Thema mal mehr als 4...

Kommentare:

  1. Weia. Das ist laaange her. Locker 10 Jahre zu Weiberfastnacht. Macht aber nix. Hatte sich gelohnt ;-)

    LG Angie

    AntwortenLöschen
  2. Okay...Du willst es ja nicht anders ;o) Ostersonntag...sehr böse gefeiert zuvor! Waren mit 37 Freunden in einem riesigen Gästehaus im Harz....über die Feiertage. Danach extrem Wandern...*seufz*. Hat aber geholfen :o)!
    Liebe Grüße, auch an das weibliche Kellerkind an der rattenden Nähmaschine :o)!
    Und laß´es heute laaaaangsam angehen ;o)!
    Alex

    AntwortenLöschen
  3. Vor gut fünf Jahren. Böser, böser Abend mit einem sehr bösen Erwachen am nächsten Tag. Wenn ich zurückdenke, schmerzt mir der Kopf sogar heute noch. ;)

    AntwortenLöschen
  4. ohhh Ja.... Schwurbelig war es mir das letzte mal nach der Weihnachtsfeier vom Karnevalsverein.
    Ich muss dazu sagen ich trink selten was und das wurde da zu meinem Verhängnis.
    Durch den stickigen Mief im Partykeller ( ja ich bin auch ein Kellerkind, erstens hab ich einen und zweitens heiße ich so)hab ich nicht gemerkt das es wohl schon zu viel des guten war. Bis ich wieder an die frische Luft kam.
    Da war es als ob ich eine mit nem Hammer vor die Birne bekommen hätte. Ich hab mit ner Freundin unserer Nachbarschaft noch ein Ständchen gegeben und dann ab in die Falle.
    Das erwachen war schrecklich, der ganze Tag war versaut. Das reicht nun wieder für lange,lange Zeit.

    AntwortenLöschen
  5. Also- Du weißt es ja am besten, aber ich will dir hier nochmal sagen das ich es sehr lieb finde wenn Du mir Reis kochst wenn mir schwurbelig ist , ich glaube das hilft ungemein für das Wohlbefinden am anderen Tag!
    ♥Deine Hummelprinzessin♥

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Kellerkind,
    dann gebe ich mal den 6ten Kommentar ab .
    Nun bin ich also im Keller gelandet , ziemlich düstere Räumlichkeit....da muss es doch einen geheimen Verbindungsgang zwischen diesem dunklen Gemach und der Oberwelt geben....weil , oben angekommen ist alles so lichtweiß.... ;O)
    Zu dem anderen Thema halte mich ,feigerweise, lieber bedeckt.

    Herzliche Grüße
    Neike

    AntwortenLöschen