Sonntag, 13. September 2009

Wochenend und Sonnenschein

Ja, es ist wirklich der Wahrheit entsprechend! Es sah zwar die ganze Zeit nicht danach aus, aber als wir zum 40. Geburtstag von Sandras Mann ankamen, brüllte die Sonne vom Himmel mit dem Grill um die Wette - auch den ganzen Rest des Abends blieb es terrassenfreundlich.
Heute morgen werde ich unsanft von meiner Herrin geweckt - Flohmarkt war angesagt. Na - da brauchte doch wieder jemand einen Packesel! Also - anziehen, Kaffee runterkippen, den Kindern kurz sagen wo man ist und abhauen... Aber diesmal hatte sie nicht das gleiche Glück wie sonst - mag am heute denn doch recht bescheidenen Wetter gelegen haben, jedenfalls seht Ihr hier MEINE Ausbeute (komplett wetterunabhängig, Dinge die es auch dunkel, feucht und einsam mögen!).
Jetzt bitte nicht zu der Schlußfolgerung verleiten lassen, hier wäre irgendwo auch nur die Spur von Schadenfreude aufgekommen! Nein, das kann nicht Sinn und Zweck der Übung sein. Denn für Sinn und Zweck des Strebens meiner Herrin bin ich nun mal entscheidend mit zuständig, was dann auch den restlichen Sonntag so ziemlich komplett ausfüllte. Aber es gab auch die gesetzlich vorgeschriebenen Pausen für eingekerkerte Kellerkinder, sodaß auch ich nun hier sitze und sagen kann, daß es ein sehr angenehm verlaufener Sonntag gewesen ist. Gewesen ist deshalb die schon fast richtige Formulierung, da die Nacht, die jetzt vor mir liegt, schneller vorüber ist, als normalerweise (05:15 Uhr) - nämlich so ca. 03:45 bis 04:00 Uhr - und das nur, weil ich selbst es so will... "Des Menschen Wille ist sein Himmelreich" heißt es... "Helft mir wieder mal!", ich bekomme die Kurve nämlich nicht - was kann 'um 4 Uhr aufstehen' mit irgendetwas himmlischem zu tun haben? Wenn ich mich hier mal nicht wiederhole, aber eigentlich heißt es "Was kann ein Tag schon bringen, der mit auftstehen anfängt!?" Im Sinne dieser weisen Worte werde ich mich nun von Euch verabschieden müssen, obwohl ich noch ein wenig bei Euch bleibe - ja, jetzt seid Ihr konfus nicht wahr?! Na, ganz einfach doch: ich beende diesen Post an Euch. Direkt darauf wende ich mich jedoch erstmal Euren Blogs zu, bevor ich dann vernünftigerweise meine Bettstatt aufsuchen werde. Unter unserer Treppe sind übrigens noch 2 Stapel mit je 4 kompletten Winterrädern, was doch bequemer ist, als Getränkekisten (also Nicole: nicht unter Eurer Treppe schlafen, unter unserer ist es besser... - na, ohne Frage ist mein Keller sowieso der beste!)
So, Schluß jetzt, geht schon, hier gibt es nichts zu sehen, gehen Sie bitte weiter.
Hochachtungsvoll, Ihr Kellerkind

Kommentare:

  1. Na das war dann ja wieder mal eine kurze Nacht für dich.
    Ich weiß gar nicht wie du mit so wenig Schlaf auskommen kannst, ich würde da total abdrehen.

    Ja am Samstag hatten wir echt Glück, war wieder richtig nett mit euch.
    Deine Ausbeute vom Flohmarkt ist ja richtig düster, ich finde Stephen King auch klasse obwohl ich ja noch mehr auf Fantasy stehe.

    So nun schau ich noch kurz bei deiner Herrin vorbei, mal gucken was sie so ergattert hat.

    Lieben Gruß
    Sandra und Frank

    AntwortenLöschen
  2. Also Stephen King ist auch so ganz nach meinem Geschmack, da kann ich nur gratulieren.

    Ich bin übrigens auf ihn vor etlichen Jahren gekommen, als ich zufällig Sie geschenkt bekommen habe. Und dann nahm alles weitere seinen Verlauf.

    Es macht übrigens total Spaß, mit seiner Freundin ziemlich spät Es anzuschauen, im 4. Stock zu wohnen, und selbige beim Verlassen der Wohnung, mit etwas Smaltalk aufzuhalten, wohlwissend, dass die Lichtsequenz dann nicht mehr bis ins EG ausreicht und schließlich, wenn es dann finster ist, zeitgleich mit verstellter Stimme gruselige Geräusche zu machen und sich am Kreischen aus den unteren Etagen zu erfreuen.

    Okay, ist etwas gemein und auch schon einige Jährchen her, aber schön war es trotzdem ...

    Und es sei Euch versichert, sie hat es mir nicht übel genommen, und ist lachend entschwunden.

    Tja, auf die Rache warte ich allerdings immer noch ...

    Grüß mir die Andrella
    Marion

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Kellerkind, Du hast es wirklich schwer ....nur im Keller, ab und an zu Flohmarktbesuchen gezwungen werden und dann noch wenig Schlaf! *lach*
    Aber weisst Du was? Ich finde deine Art zu schreiben echt klasse und wenn ich nicht der festen Überzeugung wäre das in den oberen Etagen ganz liebe Menschen mit Dir wohnen, würde ich Dich wirklich bedauern ;-).Schlaf gut und grüss mir deine Chefin!
    Liebe Grüsse Tina

    AntwortenLöschen