Sonntag, 4. Oktober 2009

Ist die Herrin aus dem Haus,...

...breitet sich nicht etwa Freude aus. Auch wenn man es manchmal denken mag...
Gestern abend klingelt es unverhofft an der Türe und als die Kinder öffneten, stand vor dem Haus die ganze Meute von Nachbarn und Freunden (in der Regel hier bei uns dasselbe) und gab ein Ständchen: "Grünlich ist das Eheleben, faria faria ho, wir wollen euch heut' Petersilie geben, faria faria ho." usw. 3 Strophen haben sie geschafft, dann sind sie mit haufenweise Essen und Trinken bei uns hereingebrochen, und haben mit uns bis nach Mitternacht gefeiert. Das nennt man dann Petersilienhochzeit. Heute morgen um 7:00 Uhr dann klingelte der Wecker am Bette der Herrin und warf sie unsanft aus dem verdienten und dringend benötigten Schlaf - irgendwo rief nämlich ein Stoffmarkt. Naja, wenn der ruft - was soll man da machen...
Zwei Stunden später habe ich mich aus dem Bett gerollt. Zum Glück fand ich noch helfende Hände bei der Beseitigung des Chaos, das ich im Festsaale vorfand.
Just vor einer Viertelstunde ward ich dann auch fertig mit der Erledigung der geschäftlichen Pflichten für meine Herrin. Nun sitze ich hier und erwarte ihre Ankunft, wohl wissend daß uns dann nicht etwa ein gemütlicher Abend erwartet, sondern in ungefähr einer Stunde ist der nächste Aufbruch zu einer gesanglichen Darbietung äußerster Güte und qualitativ hochwertigster Kunstfertigkeit. Es wird ein wahrhaft mühseliger und beschwerlicher Abend werden, so wie ich das vorhersehe, und bei unserer - jetzt schon sehnlichst erwarteten - Heimkehr diese Nacht wird das Bett am lautesten Rufen. Da käme kein Stoffmarkt, kein Flohmarkt oder sonst etwas mit!
So fühlt denn mit uns (so denn die Herrin hier baldmöglichst in Erscheinung treten möge) und erwartet den Bericht in den nächsten Tagen, wenn die Kraft wieder zurückerlangt und der Geist wieder wach ist. Es grüßt Euch
das Kellerkind

Kommentare:

  1. Oh, die Herrin war heute höchstselbst in Mannheim anzutreffen? Wenn ich das geahnt hätte, dann hätte ich meine Äuglein etwas weiter geöffnet. Ich wurde auch schon recht früh am morgen abgeholt (9.30 ;o) und hatte -wie üblich auf dem Stoffmarkt- einen leichten Tunnelblick in Richtung Schnäppchen :-)

    Nun, dann wünsche ich beim musikalischen Genuss viel Freude und Durchhaltevermögen

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Wenn es bei uns einen Stoffmarkt gäbe, würde ich auch so früh aufstehen ;-). Hoffentlich vergisst Andrella die Bilder nicht *lach*. Also ihr habt ja so Sitten und Bräuche: wie können die denn alle unangemeldet reinstürmen?? Aber im Ernst: das ist sehr nett von euren Freunden und ich gratuliere ganz herzlich zum Hochzeitstag.
    Liebe Grüsse und viel Spass heute abend ;-)
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Also liebes Kellerkind,
    das mußt du schon verstehen - zunächst einmal muss ich meinen Senf natürlich bei der Herrin abgeben, dann...Auch an dieser Stelle nochmals ganz förmlich und hochoffiziell die Heeerzlichsten Glückwünsche zur Petersilien-Hochzeit :o))
    Nicht, dass ich neugierig wäre, woher denn,... aber sach mal, um welche Art von "gesanglicher Darbietung" handelte es sich denn am Sonntag-Abend? Jetzt zier dich mal nicht so! Puuh, alles muss man ihm aus der Nase ziehen und dann auch noch beleidigt sein, wenn es nicht sofort Kommentare hagelt. TssTssTss - typisch...Kellerkind.
    Erholt euch mal gut. Eine ruhige, erholsame Nacht wünsche ich dem ganzen Hause.
    Viele liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Glückwunsch zur Petersilien-Hochzeit!
    Ich finde es äußerst lustig, daß die Meute Euch so "überfallen" hat... ;o)
    Ich hoffe Ihr konntet inzwischen ausschlafen!
    ....ich mag auch ausschlafen *stampfaufdemBoden*..Menno!
    Liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen