Freitag, 14. Mai 2010

Limited Knowledge

Nun denn.
In LIMIT ist die Zeit schon beim Jahr 2024 angekommen. Die Menschheit hat den Mond quasi erschlossen und baut dort Rohstoffe ab (Helium-3). Es gibt Hotels auf dem Mond, sowie solche auf der Erde, die eine Verbindung zum Mond haben. Alles sehr glaubhaft erzählt (obwohl derzeit undenkbar). Jedoch ist der Roman noch in der Phase, alle Personen vorzustellen, die dort eine Rolle spielen werden. Zurzeit ein Agent, der gerade in einem Kinderschänder-Prozeß ermittelt - und in einem anderen Handlungsstrang der Leiter/Sponsor der größten Raumfahrtorganisation dieser Zeit, sowie seine Tochter, die diese Luxus-Mond-Hotels betreibt. In einem ganz neuen dieser Hotels checken gerade eine Menge vor Geld strotzender Promis ein (Manager, Models, Film- und Fernsehstars, Millionäre, Ölmilliardäre - so dieses Kaliber).
Soviel mal vorab im Groben zur wirklich sehr detailliert aufgebauten Story. Bald mehr - jetzt Bettchen! Morgen (also das heutige Morgen) muß ich leider zur Arbeit und einen Haufen anderes Zeug erledigen. Aber ich fahre morgen Bahn und darf dort in LIMIT weiterlesen!
Gute Nacht wünscht
das Kellerkind

1 Kommentar:

  1. Dann hoff ich ma, dassu durchhälst liebes Kellerkind. Wenn der Schinken so dick ist, habe ich die Befürchtung, dass sich das Vorstellen der ganzen Nasen etwas hinziehen könnte.

    Also halt durch, es geht bestimmt gleich los :-)

    Euch ein schönes Wochenende wünscht
    Eve

    AntwortenLöschen