Montag, 15. Februar 2010

Let it snow further now...

Heute hat es a) gar nicht aufgehört zu schneien, aber b) trotzdem nur 3 - 5cm Schnee nachgelegt. Es war demnach ein leichter und kleinflockiger Schneefall, der da heute permanent zu fallen gedachte.
Hier biete ich mal eine kleine Impression vom vorletzten Wochenende:


Ja, Ihr sehr das genau richtig: wenn man aus dem Keller hinten raus kommt, geht es ab in den Garten, wo dann nach Herzenslust gegrillt werden kann. Jahreszeit: egal! Irre auch, wie lange der Schnee unter der Kohlenschale braucht, bis er denn endlich mal schmilzt. Im Grunde war unser Grillgut bereits in der Verkostung, als es soweit war. Lecker!
Inzwischen ist der Gefrierschrank abgetaut und definitiv kein Grillgut mehr enthalten... dem muß man Abhilfe schaffen!
Soviel für heute, das muß jetzt reichen. Trotz der ausgefeilten Tönen des Kult-Albums "Ten" von Pearl Jam, die noch nicht verklungen sind - denn "jeremy" klingt gerade durch den Keller - trete ich nun den Weg in den geruhsamen Rosenmontagmorgenschlaf an. Später mehr...
Euer Kellerkind

Dienstag, 9. Februar 2010

Let it snow, let it snow, let it snow

Ja, das ist schon so eine Sache mit dem Schnee und seinem Besen...


Möglicherweise ist die kreative Phase für heute dann doch schon zu Ende gewesen (nicht daß ich heute einmal das Gefühl gehabt hätte, sie wäre jetzt da, aber so ist sie halt...). Aber vielleicht ist ja noch was Verwertbares dabei herausgekommen. Ich will jetzt auch gar keine Titel an die Bilder hängen - entweder sie wirken einfach, oder eben gar nicht.
so, und jetzt wird hier im Keller wieder gearbeitet. Man sieht sich...
Euer Kellerkind

P.S.: Für alle, denen dieser Post (mal wieder) zu "HÄÄÄH???" ist: kucki da!

Fehler gefunden?

Wer aufgepasst hat, konnte folgende Fehler in meinem letzten Post finden:
  • Die Überschrift hätte in guter alter Anhalter-Marnier "Macht's gut und danke für den Fisch" heißen müssen.
  • Ich träume nicht...
  • Ich schreibe nicht viele Posts.
  • Mengen an Kommentaren findet Ihr hier.
  • Ich gehe nie "abends" ins Bett.
  • Schafe sind nicht langweilig (nur nicht ganz so interessant wie Kommentare).
Also: nächstes Mal besser aufpepasst, liebes Kellerkind!
Dein
Kellerkind

P.S.: Aktiv gelebte Schizophrenie ist sooo anstrengend...

Macht's gut, ich denke an Euch!

Im Augenblick fällt mir jedoch das Denken schwer, drum gehe ich zur Bettstatt, um mein Haupt zu betten, und den morgigen (also genau genommen schon heutigen) Tag zu erschlafen. Wenn ich träume, dann ganz bestimmt von vielen weiteren Posts, die ich ständig schreibe, und Mengen an Kommentaren, die ich dann abends immer statt der langweiligen Schafe zählen kann, um einzuschlafen.
Es grüßt Euch aus der delirierenden Vor-Schlafensgehen - Phase
das Kellerkind

Sonntag, 7. Februar 2010

walking through the

cancer barrack...

Das Album ist von 1991 und ich höre es immer wieder. "grodek" ist der erste Track, dem direkt "cancer barrack" folgt, das gerade läuft.
Ich habe es übrigens gewagt! Ich bin ja gefangen genug in meinem Verließ ... äh - Keller... also: ich habe meinen hochheiligen PC (Towergehäuse, Platz genug drin, 21"-Röhrenmonitor - wiegt genug, um jeden Bodybuilder zum Training zu bringen) doch tatsächlich abgelöst. Komplett abgeschafft. Und wenn Ihr Euch fragt, worauf ich das hier tippe - das ist eine Notebooktastatur. Also - mal ganz ehrlich: ich kann es selber auch noch nicht glauben, aber es ist wahr! Mein alter PC steht zwar nur 1,5m hinter mir - darauf wartend, daß ich ihn wieder verkabele um ihm entgültig den Todesstoß zu versetzen (gleich läuft Track4: "Letztes Gebet" - wie passend). Seit 4 oder 5 Tagen habe ich ihn schon nicht mehr beachtet. Also: für einen, der behauptet hat, so ein Notebook könne nie seinen geliebten PC ersetzen, ist das eigentlich recht überraschend, oder?!
Die Herrin selbst war doch ein wenig erstaunt ob dieser Wandlung im Keller! Aber da es Ihrem Empfinden von Purismus, Natürlichkeit und Beschränkung auf das Wesentliche entgegenkam, und ich andererseits meinen Pflichten weiterhin in derselben - ich finde sogar schon noch besseren - Weise nachkomme, hat das Ganze doch eher positiven Anklang gefunden...
So viel zu den Neuigkeiten, jetzt gibt es Müdigkeiten.
Es grüßt Euch Euer
Kellerkind