Montag, 10. Januar 2011

Oh Tannenbaum - "Stirb' Elender!"




So, jetzt wißt Ihr's! Schicksal oder natürlicher Lauf der Baumes-Dinge - jedenfalls fand er sein würdiges und immer noch nutzbringendes Ende unter meinen fachkundigen Händen, die mit Hilfe eines kleinen Wunderwerkzeuges aus einer finnischen Fertigungsstätte, wärmendes Kleinholz aus ihm machten.

Schmucklos im Holz-Kabuff stand er schon seit Montag, sein ihn heute ereilendes Los erwartend. Die Halbwertszeit eines solchen, sogenannten Weihnachtsbaums, beträgt ca. 8 Tage - 14 bei guter Führung. Aber wenn der Zweck erst einmal erfüllt ist und der Nutzen gen Null geht, dann stellt sich auch für einen solchen Baum die Sinnfrage. Und ehe er die Gelegenheit zum unschönen Suizid nutzt, erlöse ich ihn lieber von seinen unerträglichen Seelenqualen - eine Kugel zum Abschied wird sein Ende in milderes Licht setzen und ihm Hoffnung und Kraft geben, letztlich in der Umwandlung alles Seienden in die Neugestaltung seiner Nachfahren in dieser edlen Profession der Weihnachtsbäume einzugehen, um quasi als Geist der neuen Weihnacht ein neues Dach für die mannigfaltigen Geschenke dieses neuen Jahres zu bilden, mit all seinen Weihnachtsbaumbrüdern und -schwestern.
DANKE, Baum! Du hast uns in der vergangenen Weihnacht das Herz und heute nachmittag den Rest erwärmt, jeweils für eine halbe Stunde ... naja, zuweilen auch mehr - außer heute, da war's echt nur eine halbe Stunde Wärme, dann mußten andere, unschuldige, Bäume dran glauben. Das muß nächste Weihnacht aber besser werden! Ich wünsche mir hiermit schon einmal einen wesentlich höheren Brennwert!

Euer Kellerkind


Montag, 3. Januar 2011

Hamse rrrrieeeeehhhberjemacht ???

Ja, haben wir! 2011 gut erreicht. Übliche Blessuren waren zu verzeichnen, wie die letzten Jahre schon - einschließlich des dicken Kopfes so früh im neuen Jahr...

Dann ist unsere Familie auch noch um ein fünftel geschrumpft, was sich recht seltsam anfühlt - von wegen es wird alles billiger, einfacher, stressfreier... erstmal reißt es einem ein Loch überall hin, einschließlich des Herzens. Könnt Ihr glauben! Sagt also nie leichtsinnig "Ich bin froh, wenn Du ausgezogen bist!", denn es ist grundsätzlich nicht wahr!

Nichtsdestotrotz haben wir ja noch 2 kleine Menschen in der Aufzucht :-) Mehr spontan als geplant hat dann Lotta heute das Zimmer ihrer großen Schwester bezogen, denn Abwarten gehört halt bei Kindern oft zu den spät gelernten Vokabeln - wer will es ihnen verübeln!?

Lenny hat dagegen erreicht, daß wir dieses Wochenende zumindest 4 der 6 StarWars-Filme geschaut haben, was nicht eigentlich für mich eher eine Herausforderung war, aber Andrella hatte nicht ganz so viel Spaß bei all dem Geballer - wobei sie auch zugibt, daß es mit etwas weniger Geballer durchaus nicht schlecht ist - hört hört! Vielleicht doch mal eine 'Per Anhalter'-Session einplanen???

Das war es von mir zum Jahresstart 2011. Macht was draus! Was, ist Eure Sache - ich kann mich nicht um alles kümmern! (Danke an Olaf Schubert!)

Euer Kellerkind